1

PRESSE

http://www.moloko-plus.de

MORPHOTRON - MODUS BRUTAL - CD

Sind zwar "zugezogene" Hamburger, doch der typisch hanseatische Einschlag, der schon Mannschaften wie SS Ultrabrutal auszeichnete, ist präsent. Gute Ansätze sind zuhauf vorhanden, doch oft werden die Drei dann ohne Not irgendwie polterig und ruinieren umgehend wieder die guten Eindrücke.

Das Trio ist - glaubt man dem Cover - schon gesetzteren Alters, doch wirken sie auf "Modus Brutal" bisweilen auf eine Art jung und stürmisch. Das spricht eigentlich für sie, doch besser gefällt´s, wenn sie wie bei "Augen zu" abgeklärter vorgehen.

Schön auch die Off-Beat-Nummer "Born to burn", vielleicht der Hit der CD, die im Übrigen von Morphotron im DIY-Stil für korrekte 7€ vertrieben wird.

Die obligate Hymne auf St. Pauli fehlt zwar nicht, jedoch ist´s nicht gar so ein eindimensionales Abgefeiere, wie man es sonst so kennt, geht ergo in Ordnung.

Da ist noch Luft nach oben, aber der Punkrock-Thron Hamburgs ist aktuell so wenig umkämpft wie selten, vielleicht geht da noch was.

Sir Paulchen 07.10.2013



http://www.underdogfanzine.de

3 erwachsene Hamburger Rotzlöffel haben Freunde, die dealen, trinken, lügen und betrügen. Auf diesem RTL2-Niveau muss punk schon ein dickes Fell und Mut haben, Beziehungen konfliktfrei zu überstehen. "Ganz egal wer du bist; es ist wie es ist!" Anzeichen von Hochmut oder bekiffte Gleichgültigkeit? "Es ist wie es ist" bedeutet nicht gedankenlos oder gleichgültig zu sein. Es hängt in erster Linie von deinem Glaubenssystem ab, wie du in einer bestimmten Situation reagierst. "Regt euch auf werdet auch mal sauer, spende Trost und schlagt mal rein". Eine Situation so anzunehmen wie sie ist, bedeutet selbst die Herrschaft zu übernehmen und sich nicht von den Umständen beherrschen zu lassen. "Born to burn!" Es macht eben keinen Sinn, sich die Nerven zu ruinieren und den ganzen Tag schlecht gelaunt zu sein. MORPHOTRON spielen Spielbudenplatz-PunkRock, der weder durch Aufregung oder Gebrüll etwas ändert. Dafür kämpfen Jan, Tim und George gegen die Ängste der Wirklichkeit und sehen die Welt wie in einem trashigen Milieufilm. Zwischen Menschenschrott und Billigkorn sehnt sich jedeR in einem kurzen Moment des Glücks nach Liebe und Geborgenheit. Wenn du die Band allzu doll verärgerst, pissen sie dich an und sagen, es sei Regen. Also nimm auf jeden Fall eine Wechselhose mit und auf jeden Fall eine Flasche JA!-Korn und beherzige: diese Jungs tun einem nichts, die wollen nur trinken! "Modus brutal" erklingt zwischen PHANTASTIX- und Prollhead-Klänge für alle, denen das Leben verdammt hart und ungerecht erscheint!



MeineTraene.blogspot.com

Morphotron spielen seit Mai 2011 Streetpunk. Die Band besteht aus den 4 Wahlhamburgern Jan, Tim, Lars und George und sie veröffentlichten am 29.November ihren ersten Longplayer "Modus Brutal" Äußerst cool ist in jedem Fall, dass man sich jedes Lied des neuen Albums komplett auf der Bandcamp.com Homepage anhören kann, zudem ist das Album dort für schlappe 7 € zum erhältlich. 11 Songs in guter alter Punkrockmanier gibts dafür, nicht einfach hergerotzt, sie wurden mit Herz, Verstand und auch einer Schippe Erfahrung eingespielt. Laut Band braucht es nicht mehr als "3 Typen, 3 Akkorde und 3 Promille" um sein Kunstwerk einzuspielen. Prollpunk mit gesellschaftskritischer Attitude aus dem Herzen Hamburgs welcher schon nach wenigen Minuten das Tanzbär aktiv werden lässt. Mal abgesehen von der Schnulze "Augen zu" (wird durch ein Piano begleitet), da erwacht die Melancholie und die Erkenntnis dass die Band zwar nicht unbedingt extravagant daherkommt, neue Wege jedoch nicht kategorisch ausschließt. Ansonsten beschäftigt die Band sich textlich mit den "üblichen Themen": Freunde, Alkohol, Liebe, hartes Leben, lustiges Leben und so weiter, mit teilweise durchaus kritischem Inhalt.